Ein neues Zeichen für Mengeringhausen

In Mengeringhausen können wir durchaus stolz auf unsere Gemeinschaft sein: Kirchensteuer, großzügige Spenden, vielfältiges ehrenamtliches Engagement… – all das ermöglicht eine ermutigende Gemeindearbeit! Dafür sind wir sehr dankbar und wissen, welchen Schatz wir bergen dürfen! Und dieser Dank gebührt Ihnen!

Wir sehen aber auch: zwei Drittel unserer Gemeindeglieder sind –  etwa weil schon im Rentenalter oder aus unterschiedlichsten anderen Gründen – gar nicht steuerpflichtig. Drei Viertel aller Menschen sind beim Spenden auch eher zurückhaltend: weil sie sich fragen, ob ihr Geld auch wirklich sinnvoll ankommt.

Deshalb hat der Kirchenvorstand im Frühjahr 2018 beschlossen, sich an dem landeskirchenweiten Projekt eines "Freiwilligen Kirchgeldes" zu beteiligen. Dieses Kirchgeld, jährlich neu erbeten und ausgerichtet, bietet die Möglichkeit, die eigene Gemeinde zu unterstützen und gleichzeitig mitzubestimmen, wohin Gelder fließen und welche Projekte gefördert werden sollen.

Die Ziele, die wir uns für das Jahr 2018/19 vorgenommen haben, aber auch Informationen für die Kirchgeldaktion 2019 finden Sie untenstehend...:


Zunächst ein herzliches Dankeschön!!!

Die erstaunliche Summe von 6.600,- € (mit Buchungsstand 19.12.'18) sind bei unserer ersten Kirchgeld-Aktion 2018 für unsere Gemeinde gespendet worden. Dafür sagen wir allen GeberInnen unseren aller herzlichsten Dank!

Ihre Spenden ermöglichen es uns, die Heizungssteuerung der Kirche zu erneuern - die Jugendarbeit auf zwei Jahre zu sichern und auszubauen - und mit dem "Blumenstrauß" viele kleine, oft unvorhersehbare Dinge in die Tat umzusetzen.

Dabei haben insgesamt knapp 150 Familien/SpenderInnen zu dieser  Summe beigetragen, je Spendeneingang durchschnittlich 40,- €. Und das, obwohl es bei unserer ersten Durchführung doch noch einige Mängel gab: zB hat unser Informations-Flyer (siehe unten) leider manche Haushalte gar nicht erreicht.

 

Darum ist uns wichtig:

  • Wenn Sie Hinweise/Kritik/Fragen zum Freiwilligen Kirchgeld haben, sprechen Sie uns an! Wir können nur lernen, wenn wir Ihre Wünsche und Gedanken kennen.
  • Alle Haushalte, die bis zum 19.12.'18 eine Spende getätigt haben, müssten jetzt einen Dankesbrief (ggf. mit Spendenquittung) erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein (oder eine falsche Projekt-Zuweisung im Dankesbrief genannt sein), schreiben Sie uns an!
  • Auch wenn Sie keine Kirchgeld-Bitten mehr erhalten möchten: wir können Sie ohne Probleme oder Nachfragen ganz selbstverständlich auf eine Sperrliste setzen.  Denn das Kirchgeld soll vor allem eins sein: freiwillig! Und niemand soll sich deswegen etwa ärgern müssen.

 

 

Planungen zum FKG 2019

Symbol-Foto: thermografische Verlustaufnahme eines Kirchenfensters
Symbol-Foto: thermografische Verlustaufnahme eines Kirchenfensters

Sorgenkind Kirchenfenster

Noch wissen wir vom Kirchenvorstand her nicht zu 100%, welche Projekte wir Ihnen im Oktober 2019 zur Unterstützung vorschlagen werden - aber vermutlich werden unsere Kirchenfenster zu einem der Projekte dazu gehören.

Schon während der Sanierung 2000-2004 war es ein sehnlichster Wunsch gewesen, die einfach blei-verglasten Fenster thermisch und sicherheitstechnisch besser abzudichten. Doch das Geld fehlte dafür gänzlich. Die beeindruckende Resonanz auf unsere Kirchgeld-Aktion 2018 hat uns vom Kirchenvorstand nun ermutigt, dieses (Groß-)Projekt doch tatsächlich anzugehen. Wahrscheinlich wird es uns über viele Jahre hinweg herausfordern, aber wir glauben, dass eine bessere Absicherung und Dichtung der Fenster zu einem großen Einsparpotential bei den Energiekosten führen wird - und damit Ihr Geld zukunftsweisend und doppelt sparsam angelegt ist!

 

Aber vielleicht haben auch Sie selbst gute Ideen für uns und unsere Gemeindearbeit? Fehlt Ihnen eine Initiative, die wir noch gar nicht in den Blick genommen haben? Über Ihre Rückmeldung freuen wir uns sehr!

Einfach per Telefon (05691-3562) oder über unser Kontaktformular!


Aktion 2018 abgeschlossen

Statt im Oktober 2018 erreichte der erste Kirchgeld-Brief leider erst kurz vor der Adventszeit unsere Gemeindeglieder - ein Zusammentreffen mit den (typischen) Weihnachtsbittbriefen, das wir eigentlich vermeiden wollten. Denn zu Weihnachten ist es wichtig, über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen.

Trotzdem möchten wir Ihnen mit dem nebenstehenden Flyer noch einmal einen Einblick in unsere erste Kirchgeld-Bitte ermöglichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bank-Kontaktdaten:

Sie können natürlich auch jederzeit und unabhängig vom Freiwilligen Kirchgeld spenden. Dazu haben wir unsere Kontoangaben hier zusammengestellt.

Download
Ein neues Zeichen...!
Die Informationsbroschüre zum Freiwilligen Kirchgeld 2018. Drei wichtige Projekte werden Ihnen zur Unterstützung vorgestellt.
Flyer final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 914.2 KB