Aktion 2018/19 abgeschlossen - Ein Dank für Ihr Engagement!

Das  hat uns als Kirchenvorstand wirklich überrascht!

Über 200 Gemeindeglieder engagierten sich bei unserer ersten Kirchgeld-Aktion. Und das, obwohl noch manches schief lief, sorry!

So erreichte der erste Kirchgeld-Brief Sie leider statt im Oktober, der sinnvollen "Reformations-Zeit", erst kurz vor dem Beginn der Adventszeit - ein Zusammentreffen mit den Weihnachtsbittbriefen, das wir unbedingt umgehen wollten. Denn zu Weihnachten ist es durchaus wichtig, gerade auch über den eigenen Tellerrand hinaus zu schauen.

Zudem ging der entscheidende Kirchgeld-Flyer vielen Haushalten gar nicht zu... 

 

Trotzdem haben Sie alle uns so vielfältig unterstützt! Sogar die magische Schallgrenze von 10.000,- € wurde erreicht und knapp überschritten (Buchungsstand März 2019). Dafür sagen wir allen GeberInnen unseren aller herzlichsten Dank!

 

Alle Haushalte, die eine Spende getätigt haben, müssten nun einen Dankesbrief und Spendenquittung erhalten haben. Sollte dies nicht der Fall sein (oder eine falsche Projekt-zuweisung im Dankesbrief genannt sein), schreiben Sie uns an!

 


Und das konnten wir 2018/19 verwirklichen...:

Ein kleiner, unscheinbarer Apparat, der in der Sakristei eine enorm wichtige Aufgabe übernimmt: die Heizungssteuerung!

8000,-  - davon knapp die Hälfte durch das FKG finanziert - mussten wir zur Erneuerung dieser Anlage aufbringen.

Jetzt brauchen wir keine Sorgen mehr vor Schimmel an der Orgel oder Stockflecken an der Empore zu haben. Einziger Wermutstropfen: wärmer als 18° wird die Kirche jetzt nicht mehr. Aber das ist in Blick auf die Kunstwerke auch sehr wichtig!

Sie haben es ermöglicht!


Sicherung der Personalkosten Jugend

Gut 3.600,-  im Jahr benötigen wir für unseren Anteil an der Jugendarbeit im Kirchenkreis und unserer Gemeinde.

Mit 3.300,-  aus den Spenden des FKG 2018, den Haushaltsmitteln 2018/19 - und einer namenhaften Einzelspende - konnten wir unsere Personalkosten für die nächsten drei Jahre absichern. Das gibt nicht nur uns Planungssicherheit - sondern garantiert auch einen Arbeitsplatz! Und das ist enorm viel wert!

Sie haben es ermöglicht!

 

Action beim Starball 2018.
Action beim Starball 2018.

Nur ein kleines Zeichen im Impressum macht die wichtige Umstellung deutlich:

 

Unser Gemeindebrief trägt seit April 2019 das Umweltzeichen "Blauer Engel". Dank gut 750,-  Entnahme aus dem Bereich des "Blumenstraußes" konnten wir die komplette Jahres-Ausgabe des Gemeindebriefes auf Umweltschutz- und Recyclingpapier umstellen.

 

Seit Oktober 2019 ist die Umweltschutz-Ausgabe auch nochmal verbessert worden: weniger Geruch, bessere Farbwiedergabe der Fotos, stärkeres Papier. Und mit jeder Ausgabe sparen wir Wasser, Energie und Holz.

 

Sie haben es ermöglicht!


Glänzend-freche Kinderaugen:

Es ist nur ein kleines Beispiel, wie der "Blumenstrauß" des Kirchgeldes uns unterstützt: erstmals konnten wir bei unserem Kindergottesdienst-Ausflug 2019 allen mitfahrenden Kindern die Teilnahmekosten ersparen. Es ging zur Sommerrodelbahn nach Willingen - und die Kinder hatten enorm viel Spaß dabei.

 

Für die Rodeltickets und ein schönes Abschluss-Eis haben wir 300,- Euro aus dem Kirchgeld entnommen. Und dadurch den Kindern einen einzigartigen Tag schenken können, den die meisten von ihnen sich so nicht hätten leisten können.

 

Sie haben es ermöglicht!

Einfach Entlastung des Haushaltes...:

Viele weitere Dinge könnten wir hier aufzählen. Viele sind ganz klein und unscheinbar (wie Umweltschutz-Papier für den Drucker oder ein neuer Schreibtisch-Stuhl für unsere Sekretärin -  nach 25 Jahren....). Aber auch grundsätzlich schenkt uns das FKG eine wichtige Entlastung: eine Lücke im Haushaltsplan von gut 3000,- Euro konnte damit gedeckt werden - und die vielen weiteren Aufgaben der Gemeinde (KiTa, Chor, Küsterstelle, Bauunterhaltung) konnten entspannt angegangen werden.

 

Sie haben es ermöglicht! Vielen Dank dafür!