Ihr Kirchgeld - unser Dank!

Über 200 Gemeindeglieder engagierten sich 2018 bei unserer ersten Kirchgeld-Aktion, 2019 waren es schon  über 260! Sogar die magische Schallgrenze von 10.000,-  an Spendenmitteln für die Aktion 2019/20 wurde erreicht und deutlich überschritten (Buchungsstand Oktober 2019)! Dafür sagen wir Ihnen allen als GeberInnen unseren allerherzlichsten Dank!

 

2020 haben wir dann den Mut gehabt, auf unsere Kirchgeld-Bitte zu verzichten: denn Corona beutelte viele von Ihnen schon genug. Und in diese herausforderungsvoller Zeit wollten wir lieber unterstützen als noch zusätzlich zu fordern. 

Durch restliche Kirchgeld-Mittel aus 2019 konnten wir aber auch im vergangenen Jahr (und diesem!) gutes für unsere Gemeinde erreichen. Lesen Sie davon untenstehend...

 


Frische Luft - dank Ihnen! FKG 2020/21

Bild von Luftfiltern - finanziert durch das Freiwillige Kirchgeld.
Luftfilter, per App steuerbar - eine enorme Hilfe gegen Corona, die Sie durch das Kirchgeld 2020/21 ermöglichten!

Ein eindrückliches Beispiel, wie das FKG uns sehr schnell und auf einfache Weise hilft (sogar wenn wir in diesem Jahr wg. Corona keine neue Aktion durchführen konnten), sind zwei nagelneue Luftfilter, die im Nicolaihaus im großen Raum unten und im Konfirmandenraum oben seit Ende August 2021 ihren Dienst versehen und für zusätzliche Sicherheit gegen Corona sorgen.

 

Ausgestattet sogar mit sogenannten „Hepa“-Filtern sind sie die Ergänzung und Alternative, wenn viele Menschen in einem Raum zusammen kommen – oder wenn eben das Lüften (besonders in der kalten Jahreszeit) nicht ausreichend möglich wäre. Die Luftfilter schaffen bis zu 99,8% aller Bakterien und Viren aus der Luft. Eine wichtige Hilfe in Corona-Zeiten - aber auch eine Hilfe für alle Allergiker. Denn auch Pollen und andere Allergene werden zuverlässig aus der Luft herausgefilter.

 

Die beiden Apparate, die mobil auch in der Kirche als Luftbefeuchter in Einsatz kommen können, haben insgesamt knapp 1.000,- € gekostet. Eine Anschaffung, die wir ohne die Unterstützung des Freiwilligen Kirchgeldes (hier konkret durch den „Blumenstrauß Kirchengemeinde“) uns so nicht hätten leisten können! Jetzt aber dürfen KonfirmandInnen und BesucherInnen des Nicolaihauses regelrecht „aufatmen“. Dank Ihnen! 

 


Vom Nicolaihaus bis zum Kirchplatz - FKG 2019/20

4000,- €, die gut angelegt sind! Ein Abflämmgerät für den Kirchplatz.
4000,- €, die gut angelegt sind! Ein Abflämmgerät für den Kirchplatz.

Ein wahres "Höllenfeuer"...

entfacht dieses professionelle Abflämm-Gerät für den Kirchplatz.

 

Obwohl der Anschaffungspreis von über 4.000,- € uns erschreckte, erweist sich der Abflämmer doch als höchst effizient und umwelt-schonend! Auf keine einfachere und gründlichere Weise kann der Kirchplatz jetzt vom Unkraut befreit werden. Ganz ohne Gift oder Chemikalien. Vor allem, wenn mögliche Käfer vorher durch einen Laubbläser weggeblasen werden.

 

Zudem spart er, auch wenn er kostet: das Abflämm-Gerät erlaubt die Behandlung des gesamten Kirchplatzes in gut einer Stunde - wo unsere Küsterin vorher mehrere Tage beschäftigt war (...und die Lärmbelästigung wird dadurch auch verringert!)


Fahrradständer...

ermöglichen seit dem Frühjahr 2020 einen sicheren Stand für die Fahrräder unserer Kirchenbesucher – das Gästebuch legt reges Zeugnis davon ab!  Damit haben wir einen großen Schritt hin zur Auszeichnung als „Fahrradkirche“ getan.

Gut 1500,- € wendeten wir dafür auf.

Die Fahrradständer zeigen an, wie unser Kirchplatz zunehmend freundlicher gestaltet wird – dank Ihrer Unterstützung!

 

Die von uns schon ausgesuchten Bänke - und vor allem neue Handläufe an den Treppenaufgängen - mussten wir jedoch leider "auf die längere Bank" schieben: erst muss der Denkmalschutz mit eingebunden werden.  Aber wir sind zuversichtlich, dass sich dies im Frühjahr 2021 schon weiter realisieren lassen wird.

 

Sie haben es ermöglicht!

Sauberkeit an allen Orten... - Dank des Kirchgeldes
Sauberkeit an allen Orten... - Dank des Kirchgeldes

Neue Hygiene im Nicolaihaus...

Um den Richtlinien von Landeskirche, Landkreis und Kommune in der Corona-Pandemie gerecht zu werden, haben wir in allen Toilettenräumen neue Handtuch-, Seifen- und Desinfektionsspender eingerichtet. Auch die Halter für Toilettenpapier wurden dabei erneuert.

Die Ausgabe in Höhe von 1.200,- € war zu diesem Zeitpunkt eigentlich völlig ungeplant – dank des „Blumenstraußes“ Kirchgeld konnten wir es aber umgehend verwirklichen! Unsere BesucherInnen danken es Ihnen!

Im Original sogar noch schöner: kirchenlila-farbig!
Im Original sogar noch schöner: kirchenlila-farbig!

Wasserski - und anschließend gemeinsam Grillen im Pfarrgarten: Ihr Kirchgeld machte es möglich!
Wasserski - und anschließend gemeinsam Grillen im Pfarrgarten: Ihr Kirchgeld machte es möglich!

Auch solche Projekte...

ermöglicht das Kirchgeld: ein Tag am Twistesee mit Wasserski – für die Konfis 2020.

Die konnten leider nicht auf Freizeit fahren – aber hatten so ein unvergessliches Erlebnis. Das Gruppenticket in Höhe von 200,- € wurde vom Kirchgeld getragen.

Geschützt - bei viel Platz...

sind wir zukünftig in diesem neuen Gemeindezelt. Bei 4x10 Metern haben wir gut Raum - und können uns auf das nächste Gemeindefest freuen!

 

Möge Corona bald vorüber sein!

Sehr gute Qualität für knapp 800,- € - auch das nur möglich durch das FKG!
Sehr gute Qualität für knapp 800,- € - auch das nur möglich durch das FKG!

Das alles Dank Ihres Engagements! Unser Kirchgeld bewegt die Gemeinde!


Das konnten wir 2018/19 verwirklichen...:

Ein kleiner, unscheinbarer Apparat, der in der Sakristei eine enorm wichtige Aufgabe übernimmt: die Heizungssteuerung!

8000,-  - davon knapp die Hälfte durch das FKG finanziert - mussten wir zur Erneuerung dieser Anlage aufbringen.

Jetzt brauchen wir keine Sorgen mehr vor Schimmel an der Orgel oder Stockflecken an der Empore zu haben. Einziger Wermutstropfen: wärmer als 18° wird die Kirche jetzt nicht mehr. Aber das ist in Blick auf die Kunstwerke auch sehr wichtig!

Sie haben es ermöglicht!


Sicherung der Personalkosten Jugend

Gut 3.600,-  im Jahr benötigen wir für unseren Anteil an der Jugendarbeit im Kirchenkreis und unserer Gemeinde.

Mit 3.300,-  aus den Spenden des FKG 2018, den Haushaltsmitteln 2018/19 - und einer namenhaften Einzelspende - konnten wir unsere Personalkosten für die nächsten drei Jahre absichern. Das gibt nicht nur uns Planungssicherheit - sondern garantiert auch einen Arbeitsplatz! Und das ist enorm viel wert!

Sie haben es ermöglicht!

 

Action beim Starball 2018.
Action beim Starball 2018.

Nur ein kleines Zeichen im Impressum macht die wichtige Umstellung deutlich:

 

Unser Gemeindebrief trägt seit April 2019 das Umweltzeichen "Blauer Engel". Dank gut 750,-  Entnahme aus dem Bereich des "Blumenstraußes" konnten wir die komplette Jahres-Ausgabe des Gemeindebriefes auf Umweltschutz- und Recyclingpapier umstellen.

 

Seit Oktober 2019 ist die Umweltschutz-Ausgabe auch nochmal verbessert worden: weniger Geruch, bessere Farbwiedergabe der Fotos, stärkeres Papier. Und mit jeder Ausgabe sparen wir Wasser, Energie und Holz.

 

Sie haben es ermöglicht!


Glänzend-freche Kinderaugen:

Es ist nur ein kleines Beispiel, wie der "Blumenstrauß" des Kirchgeldes uns unterstützt: erstmals konnten wir bei unserem Kindergottesdienst-Ausflug 2019 allen mitfahrenden Kindern die Teilnahmekosten ersparen. Es ging zur Sommerrodelbahn nach Willingen - und die Kinder hatten enorm viel Spaß dabei.

 

Für die Rodeltickets und ein schönes Abschluss-Eis haben wir 300,- Euro aus dem Kirchgeld entnommen. Und dadurch den Kindern einen einzigartigen Tag schenken können, den die meisten von ihnen sich so nicht hätten leisten können.

 

Sie haben es ermöglicht!

Einfach Entlastung des Haushaltes...:

Viele weitere Dinge könnten wir hier aufzählen. Viele sind ganz klein und unscheinbar (wie Umweltschutz-Papier für den Drucker oder ein neuer Schreibtisch-Stuhl für unsere Sekretärin -  nach 25 Jahren....). Aber auch grundsätzlich schenkt uns das FKG eine wichtige Entlastung: eine Lücke im Haushaltsplan von gut 3000,- Euro konnte damit gedeckt werden - und die vielen weiteren Aufgaben der Gemeinde (KiTa, Chor, Küsterstelle, Bauunterhaltung) konnten entspannt angegangen werden.

 

Sie haben es ermöglicht! Vielen Dank dafür!